SCHUTZMASSNAHMEN-KONZEPT

  

DIE MASSAGE PRAXIS ENTSPANNUNGSART SETZT DIE 
SCHUTZMASSNAHMEN WÄHREND DER CORONA-ZEIT WIE FOLGT UM:

 

Bei der Terminvereinbarung werden Sie auf die nachfolgend aufgelisteten Schutzmassnahmen hingewiesen, diese sind auch nachzulesen auf dem Netz unter www.EntspannungsArt.ch/Hygiene

 

PRAXIS / TERMINPLANUNG

- KlientInnen die in die Kategorie der besonders gefährdeten Personen (siehe Liste unten) angehören, wie auch Personen ab 65 Jahren, empfehle ich dringend, nur nach Absprache mit einem Arzt in die Therapie zu kommen. 

-  Ein Hinweisschild der aktuellen Schutzmassnahmen des BAG hängt beim Praxiseingang.

- Vor dem Eintreten in die Praxis  erfrage ich Ihren Gesundheitszustand. Fühlen Sie sich krank/unwohl, haben Sie Husten u/o Fieber-Symptome (Halsschmerzen, Atembeschwerden, Gelenkschmerzen, Verlust von Geruchs-  und Geschmacksempfinden) oder generell einen Verdacht auf eine Infektionskrankheit oder hatten in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer Person die an COVID-19 erkrankt ist, ist eine vorgängige Kontaktaufnahme zwingend notwendig. Die Praxis darf in diesem Fall nicht betreten werden, bleiben Sie zu Hause respektive wenden Sie sich an einen Arzt. Es werden nur Personen ohne COVID-19-Symptome behandelt.

 

ANREISE/EMPFANG

- Bitte erscheinen Sie nicht zu früh zum Termin.

- Bitte unten an der Treppe bzw. auf der Bank bei den Briefkästen warten. Ich hole Sie um die vereinbarte Zeit dort ab (bitte nicht klingeln, bei Fragen 078 800 35 55 anrufen)

- Die Vorschriften des BAG über die Hygiene und die soziale Distanz sind ausserhalb der eigentlichen (Hands-on) Therapie jederzeit einzuhalten.

- Wir verzichten auf das Händeschütteln.

- Das Tragen einer Schutzmaske wird vom BAG empfohlen sowohl für die Kundschaft als auch die Therapeuten. Eine Maske gebe ich Ihnen bei Bedarf ab. Falls Sie einen eigenen Mundschutz zu Hause haben, diesen bitte mitbringen. Die Maske ziehen wir nach den Vorgaben des Herstellers/Lieferanten an. Unten finden Sie eine Anleitung zum Anziehen und Handling der Masken.

- Um Kontamination zu verhindern, bitte ich Sie, keine Türklinken anzufassen.

- Gemeinsam gehen wir hoch und direkt in den Behandlungsraum.

- Eine Garderobe zum Aufhängen der Jacke befindet sich vor dem Behandlungsraum. Bitte hängen Sie Ihre Jacke selber auf.

- Es werden nur gesunde Kinder „gehütet“, die Kinder erhalten keine Maske. Die Kinder werden wann immer möglich draussen spielen. Bitte die Kinder entsprechend (auch bei leichtem Regen) wetterfest anziehen und Kinderwagen mitbringen. Die Verantwortung bleibt bei den Eltern, es wird jede Haftung ausgeschlossen. Dieses Angebot ist gratis, muss aber bei Terminvereinbarung angemeldet werden. Kinder oder Drittpersonen dürfen sich bis auf weiteres während der Behandlung nicht im Praxisraum aufhalten.

- Händedesinfektion ist für Sie als KlientIn beim Eintreten in die Praxis Pflicht. Desinfektionsmittel steht bereit. Eine Anleitung zur korrekten Händedesinfektion ist sichtbar aufgehängt.

- Händewaschen (Wasser/Seife) und Desinfektion ist für mich als Therapeutin ebenfalls Pflicht.

 

IM BEHANDLUNGSRAUM

- Wir halten den Abstand ein, so gut es geht.

- Bitte setzen Sie sich nur auf den für Sie vorgesehenen Hocker beim Fenster. Die Kleider werden nach dem Gespräch auf diesem Hocker deponiert.

- Beim Anamnese- und Beratungsgespräch tragen wir Schutzmasken und halten 2 Meter Abstand. 

- Neue Termine werden, wenn möglich, vor der Massage vereinbart.

- Generell wird die Behandlung so stattfinden, dass eine direkte Tröpfcheninfektion best möglichst verhindert werden kann. Ich bitte Sie, während der Behandlung nicht mehr als notwenig zu sprechen, um nicht unnötig Tröpfchen und Aerosole zu verteilen. Auch ich als Therapeutin achte mich, dass ich überflüssigen Körperkontakt vermeide, selber möglichst wenig Tröpfchen und Aerosole ausscheide und weder Ihr Gesicht noch Ihre Maske berühre.

- Auf ausgesprochenen Wunsch trage ich als Therapeutin Handschuhe während der Behandlung.

- Weil die soziale Distanz in der Therapie nicht eingehalten werden kann, desinfiziert ich mir als Therapeutin vor und nach dem Therapie-Kontakt die Hände.

- Am Ende der Behandlung dürfen Sie deshalb liegen bleiben, Nachspüren und die Ruhe geniessen, ich werde den Raum verlassen um mir die Hände zu waschen/desinfizieren und komme kurz darauf wieder zurück. 

- Bis auf weiteres nehme ich kein Bargeld entgegen, Sie erhalten einen Einzahlungsschein/Rechnung, der Betrag ist umgehend zu überweisen. Danke!

- Am Schluss der Behandlung begleite ich Sie wieder runter bis zur Tür.

 

NACH DER BEHANDLUNG/REINIGUNG

- Als Zeitreserve zwischen den Klienten plane ich 15 – 30 min. ein.

- Der Massageraum wird nach jeder Behandlung gelüftet. (Die Schutzwirkung von Hygienemasken ist begrenzt. Je besser belüftet ein Raum ist, umso geringer ist die Konzentration von Aerosolen und umso kleiner damit das Risiko einer Infektion. Das Coronavirus ist ein Mikroorganismus mittlerer Grösse unter den Viren, der unter Normalbedingungen nicht lange in der Luft bleibt d.h. < 1 min.).

- Liege, Hocker und (glatte) Oberflächen, die die KlientIn berührt hat bzw. die nächste KlientIn berühren könnte, werden desinfiziert.

- Kleiderbügel, Schuhlöffel, Türklinken, Treppengeländer, Lichtschalter, Telefone, Arbeitswerkzeuge und andere Objekte aber auch die WC-Anlage werden regelmässig mit handelsüblichen Reinigungsmitteln gereinigt u ggf. desinfiziert.

- Einwegtücher, Einwegmasken und Einweghandschuhe werden in geschlossenen Abfallbehälter entsorgt. Mehrfachmasken werden nach Angaben des Herstellers gereinigt. Decktücher, Kissenbezüge, Frotteebezüge u –tücher, etc. werden nach jeder Behandlung gewechselt und in einem Behälter mit Deckel fürs Waschen (60°) zwischengelagert. 

- Der Abfall wird regelmässig entsorgt, dazu werden Handschuhe getragen, die sofort nach Gebrauch entsorgt werden, um das Anfassen von Abfall zu vermeiden. Danach werden die Hände gewaschen/desinfiziert.

- Als Therapeutin stelle ich für eine allenfalls notwendige Rückverfolgung eine lückenlose Dokumentation sicher.

- Berufswäsche muss sauber und frisch sein, sie wird täglich gewechselt und mit einem handelsüblichen Waschmittel bei 60° gewaschen. Berufskleidung darf ausschliesslich in der Praxis getragen werden. 

- Fingerringe, Armkettchen und Uhr werden abgelegt.

- Die Haare sind mit einem Gummi zusammengebunden (um die Versuchung, sich an die Maske o ins Gesicht zu fassen zu minimieren).

- Fühle ich mich als Therapeutin krank, werden alle Therapiesitzungen verschoben.

 

BESTÄTIGUNG GEGENÜBER BEHÖRDEN UND KLIENTINNEN

 

Hiermit bestätige ich als Therapeutin diese Schutzmassnahmen in der eigenen Praxis nach bestem Wissen und Gewissen umzusetzen.

Schachen LU, 25. April 2020                     Yvonne Müller-Rohrer


Das Schutzkonzept der Massage Praxis EntspannungsArt basiert auf den Vorgaben des Standart-Schutzkonzeptes des BAG, und der Schutzempfehlungen der OdA KT, OdA MM, SVDG, SVO und VDMS

 

ANHANG 

Fragekatalog vor Eintreten in die Praxis 
Alles rund um das Thema Masken 
Wie Hände waschen und desinfizieren 
10 wichtigste Hygienetipps u Schutzplakat BAG


KATEGORIEN BESONDERS GEFÄHRDETE PERSONEN:

- Personen ab 65 Jahren
- Bluthochdruck
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- Chronische Atemwegserkrankungen
- Diabetes
- Erkrankungen/Therapien, die das Immunsystem schwächen
- Krebs

detaillierte einzusehen unter: https://www.oda-kt.ch/fileadmin/user_upload/Anhang_Verordnung_betr._Risikogruppen.pdf 

 

HÄNDE WASCHEN/DESINFIZIEREN 

- Gründlich Hände waschen, Video BAG https://youtu.be/FRi2FTEuY9g

 

MASKEN

-  Abgegebene Einwegmasken dürfen mit nach Hause genommen werden. Eine Wiederverwendung ist nach Sterilisierung (z.B. bei 70° im Backofen für 30 min.) max. 3 x möglich. (Anleitung siehe weiter unten)

- Für das Handling der Masken bitte Youtube-Video von Dr. Eckart von Hirschhausen beachten https://www.youtube.com/watch?v=ngtibqouM0I bzw. unter WikiHow https://www.youtube.com/watch?v=rff_80q9pok

-  Das Anziehen der Schutzmaske:

1. Hände waschen/desinfizieren
2. Maske auf Intaktheit prüfen
3. Farbige Seite aussen, weisse Seite innen
4. Die Oberkannte mit dem „Bügel“ auf die Nase legen, und Mund abdecken
5. Gummibänder über die Ohren ziehen 
6. Nasenclip am oberen Rand mit beiden Zeigefingern der Nase anpassen
7. Den unteren Rand über das Kinn ziehen, Maske ausrichten
8. Ggf. Brille aufsetzen 

-  Das Ausziehen der Schutzmaske:

1. Hände waschen/desinfizieren
2. Ggf. Brille ausziehen
3. Gummibänder hinter den Ohren fassen und Maske ausziehen, dabei darauf achten, dass der Kontakt mit der Aussenfläche vermieden wird, da sie kontaminiert sein könnte
4. Maske in einem geschlossenen Abfalleimer entsorgen
5. Nach dem Maske ausziehen die Hände erneut waschen/desinfizieren 


MASKE WIEDERVERWENDEN UND WORAUF MAN ACHTEN MUSS

Übernommen von www.praxistipps.chip.de (Link siehe unten)

Die Erreger von Covid-19 mögen keine Hitze. Das Erwärmen von Schutzmasken könnte also eine Lösung sein, jedoch gibt es keine wissenschaftliche Garantie. Grundsätzlich sind Schutzmasken, sowohl Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS) als auch Atemschutzmasken (FFP-Masken) Einwegprodukte. 

Einwegschutzmasken/OP-Masken:

Man geht davon aus, dass das Trocknen der Masken im vorgeheizten Backofen bei 70 - 80 Grad Celsius eine wirksame Methode ist, um Viren abzutöten. Sie sollten die Masken für mindestens 30 Minuten im Backofen trocknen. 

Allerdings muss man hier auf das Material achten, da diese Methode nicht bei allen Masken wirksam ist. Wichtig dabei ist, dass das Material nach dem Erhitzen nicht beschädigt ist. Sollte die Maske Schädigungen nach dem Trocknen aufweisen, entsorgen Sie diese lieber.

Stoffmasken

(Selbst) genähte Behelfs-Mund-Nasen-Schutze können auch in der Waschmaschine gewaschen und dabei erhitzt werden. Laut Christian Drosten (Virologereicht hier bereits eine Temperatur von 60 Grad aus. Das ECO-Programm sollte dabei aber lieber ausgeschaltet werden, da sonst so hohe Temperaturen meist nicht erreicht werden. 

Nach dem Waschen können Sie Ihre selbstgenähte Maske auch bügeln. Ein Bügeleisen erreicht sehr hohe Temperaturen und tötet daher ebenfalls Viren ab.   

Alternativ können Sie die Maske auch mehrere Minuten in einem Topf mit Wasser auskochen. Danach sollten Sie die Maske vollkommen trocknen lassen. 

Verwenden Sie zum Reinigen der Maske keine Desinfektionsmittel. Danach aber gerne, um die Hände zu desinfizieren.

Wichtig: Ein MNS (Mund-Nasen-Schutz) schützt nicht Sie als Träger vor einer Infektion, sondern vielmehr die Leute in Ihrer Umgebung.  

https://praxistipps.chip.de/maske-reinigen-desinfizieren-ofen-waschmaschine-mikro-das-hilft_119097