INDIKATIONEN FÜR MASSAGE-ANWENDUNGEN

 

Indikationen für Therapie an Land:

Beschwerden am Bewegungsapparat

 Rückenschmerzen (Kreuzschmerzen)
 Nackenverspannungen
 (Spannungs)Kopfschmerzen
 Einschränkungen der Beweglichkeit
 Haltungsschwächen (z.B. Rücken, Schulter, Knie, Füsse)
 Fehlhaltungen z.B. infolge Bewegungsmangel, sitzende Tätigkeit
 Rheuma, Arthrose
 Nach Verletzungen oder Operationen

Funktionelle Beschwerden

 Atemwegsbeschwerden
 Verdauungsbeschwerden
 Asthma
 Konzentrationsschwäche
 Migräne
 Nervöse Unruhezustände
 Schlafstörungen
 Stimmungsschwankungen
 Stressbedingte Dysbalancen

Begleitung bei/während

 Schwangerschaft
 Erschöpfungszustand
 Burn-out
 Sucht-Problematik
 (Alters-)Depression  


Indikationen für Therapie im Wasser:

Körperarbeit im Wasser kann helfen bei muskulären und stressbedingten Verspannungen, bei Bewegungseinschränkungen verschiedenster Art und bei Übergewicht. Aber auch bei Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Ängstlichkeit, depressiven Verstimmungen, Stress und Verwirrtheit.



Therapiesitzungen im Wasser wurden u.a. auch erfolgreich als unterstützende Massnahme bei folgenden Krankheitsbildern angewendet (immer nach Rücksprache mit behandelndem Arzt):



Bei Schmerzpatienten, Arthritis, Fibromyalgie, Rheuma, Diabetes, Paraplegie 


Bei neurologischen und orthopädischen Problemen


Bei Gleichgewichtsstörungen   

Bei Burn-out, Suchtproblematik, (Alters-)Depression 


Bei Herzkreislauf-Problemen/Krankheiten und hohem Blutdruck bitte erst Rücksprache mit dem behandelnden Arzt nehmen. Ebenfalls gehören offene Wunden nicht ins warme Wasser. Auch Fieber ist eine Kontraindikation.